Jakobsweg 2013 – Nájera – Santo Domingo

20130715-175644.jpgNach einer recht angenehmen Nacht ging es diesmal erst um 6:30 Uhr auf den Camino. Und den ersten Kiloneter des Tages machte ich mit meinen Zimmerbewohnern Pierre, Thomas und Anke.

Recht schnell trennten sich aber unsere Wege, weil ich ein anderes Tempo hatte. Gottseidank wieder schnelle weil der Fuß mitspielte. Aber auch weil ich lieber alleine gehe und meine Gedanken freien Lauf lasse und diese Erfahrung machen möchte.

Nach knapp über eine Stunde kam ich in Azofra an und hielt dort auch zu Abwechslung mal eine Frühstückspause ab. Ich bestellte mir ein Schokocroissant und Kaffee sowie einen Osaft. Zusammen knapp 4 Euro. Kurze zeit später kam die dreier Gruppe dazu.

Ich ging weiter und bewältigte den langen Anstieg zu einem Golfplatz in Cirueña. Das dauerte knapp 2 Stunden.dieser Ort erinnerte mich eher an diese spanischen Städte die errichtet wurden während des Immobilien Booms. Aber es schien so als ob mehr als die Hälfte leer stand.

Nun ging es noch knapp über eine Stunde nach Santo Domingo de la Calzada. Erst bergauf und dann tauchte die Stadt in der ebene auf.

Nach meinen Standard Programm checkte ich zunächst ein und absolvierte den Rest. Die Tour heute dauerte knapp fünf Stunden. Dann Stadtbesichtigung und mein erstes Bier heute in der Bar. Ebenso schonmal für abends Ausschau halten.

Ich ging am Abend in die Bar Piedra. Es gab ein gemischten Salat, Hühnchen und Pommes und ein Obstsalat. Zuvor nutzte ich noch dem service der Herberge vom Kloster. Ein Doktor versorgte die Blasen und Wunden der Pilger. Ich Kaß mir die Blasen, die verschiedene Ursachen haben verbinden.

Mal sehen ob ich es morgen versuchen kann wieder mehr als 30km zu kaufen. Ich werde es sehen, wenn nicht es gibt schlimmeres.

Ebenso traf ich abends Chantalle aus Québec wieder. Nach zwei Tagen nicht gesehen hatten wir uns doch wieder ein paar Sachen zu erzählen. Ich half ihr noch mit einer Telefonkarten damit die nach 15 tagen nach hause telefonieren konnte. Kurzer zeit bedankte sie sich völlig aufgelöst bei mit. und ging dann ins Zimmer und lies den Abend ausklingen.

Heutige Etappe:
21km (noch ca. 581km bis SdC)
280m Aufstieg; 120m Abstieg
Dauer: 5h

20130715-175549.jpg

20130715-175556.jpg

20130715-175603.jpg

20130715-175610.jpg

20130715-175616.jpg

20130715-175622.jpg

20130715-175632.jpg

20130715-175638.jpg

20130715-175644.jpg

20130715-190001.jpg

20130715-190008.jpg

20130715-190344.jpg

20130715-194552.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.