Jakobsweg 2013 – Boadilla – Carrión

20130721-210410.jpgNachdem heute die ersten Wecker bereits um 4:00 Uhr klingelte konnte ich zumindest solange schlafen, dass ich um kurz vor 6 Uhr auf meinen Camino startete.

Zunächst ging es von Boadilla am Canal de Castilla entlang des alten Treidelweges bis zum Wehr. In Frómista angekommen wunderte und freute ich mich, dass ich dort bereits kurz nach 7 meinen ersten Kaffee bekam. Und das an einem Sonntag.

Dort traf ich auch Adorma und schloss mich ihr an und aß ein Schokocroissant und trank einen Kaffee. Ab hier liefen wir auch wieder zusammen. Sie ist wirklich eine sehr interessante Person und wir haben sehr interessante Gespräche. Auch wenn ich gerne alleine laufe und gelaufen bin möchte ich dieses nicht verpasst haben.

Ab Población de Campos entschieden wir uns für die Alternative Route und liefen durch Revenga de Campos und Villovieco. Dort stießen wir wieder auf die normale Route um in Villarmentero de Campos eine Pause zu machen. Die Herberge erinnerte eher an eine Hippie Community.

Von dort machten wir einen Abstecher nach Villalcázar de Sirga und besichtigten eine alte Templerkirche Santa Maria la Blanca. Zuvor aßen wir noch in der Bar etwas und tranken frischen Osaft. Dort traf ich auch beide Ungarinnen, Simona und Visna.

Nach einer weiteren Stunde erreichten wir die Herberge in Carrión de los Condes. Hier in der Herberge Santa Maria wird die Herberge geführt von Nonnen.

Nach einen kurzen Mittagsschlaf gingen wir mit den Neuseeländern in die Bar tranken ein Bier und besuchten die Stadt. Später ging ich mit Adorma in die gleiche Bar und aß das Pilgermenü. Es gab Suppe, Rind und eine Käseplatte. Dort trafen wir auch die deutschen rund um Pierre wieder.

Nachdem nun auch die Nonnen geschlossen ins Bett gegangen sind werde ich nun auch in mein Bett verschwinden.

Heutige Etappe:
26km (noch ca. 419km bis SdC)
80m Aufstieg; 20m Abstieg
Dauer: 7h

20130722-132510.jpg

20130722-132519.jpg

20130722-132526.jpg

20130722-132534.jpg

20130722-132541.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.