USA 2014 – Tag 15 – Grand Canyon Nationalpark – Las Vegas

Heute morgen standen wir bereits gegen halb acht auf. Dabei hörten wir schon das es angefangen hat zu regnen.

Da war zum Glück aber erst das zweite mal während dieser Reise, und immer wenn wir unterwegs waren. Problem diesmal nur, alle Sachen die gepackt werden müssten waren nass. Also packten wir in aller Eile die Sachschaden und nicht so geordnet wie sonst.

Wir Verliesen den Grand Canyon Nationalpark in südlicher Richtung und fuhren auf den Interstate Highway. Der anstelle des Highway 66 gebaut wurde. Doch kurz vor Seligman existieren noch teile der Historischen Route 66.

Wir machten in Seligman Mittagspause in einem Burgerladen. Hier im kleinen Städtchen erinnerte alles an alte vergangene Zeiten und an die Route 66. Aber auch neue Geschichten wie Disneys Cars werden hier lebendig.

Wir fuhren noch ein ganzes Stück auf der Route 66 entlang. Auch ich kam in den Genuss hier fahren zu dürfen. Ist zwar nur eins Straße, aber wenn man manche Städte an dieser Straße entlang sieht bekommt man einen Eindruck wir wichtig diese Verbindung für manche war.

Bach zwei Stunden erreichten wir den Hoover Staudamm und machten von der Brücke aus Fotos. Anschließend befuhren wir diesen mit dem Auto.

Eine weitere halbe Stunde später erreichten wir las Vegas. Und ich kann nur sagen Wow.

Einfach alles ist großer heller schneller und lauter als gewohnt. Wenn man es dann live sieht noch viel eindrucksvoller. Wir checkten im unseren Hotel excalibur ein und gingen anschließend direkt in die Sportsbar vom New York New York, leider waren hier nur kleine Bildschirme also wieder über sie Straße zurück zum MGM. Hier war es auch nicht schön. Deshalb ging es wieder in unsere Hotel hier in die Sportsbar.

Wir schauten und den Sieg der Seahawks gegen die Packers an und tranken ein „wenig“ Bier.

Nach dem Spiel machten wir einige Casinos unsicher und spielten an den Automaten. Während einige den Abend mit einer 20 Dollar Banknote auskamen musste ich nachbezahlen. Wobei am Ende nichts über blieb.

Dafür, was für mich neu war muss man für die Getränke nichts bezahlen man gibt der Bedienung immer wieder nur Trinkgeld, also 1 Dollar, damit sie wieder kommt. So bleiben die Kunden im Casino.

Am frühen morgen gingen wir zurück ins Hotel um zu schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.