USA 2014 – Tag 25 – San Francisco – Redwoods Nationalpark

Heute ging es mal wieder früh los. Denn es stand noch einiges auf den Programm gut San Francisco.

Zunächst packten wir erneut das Auto und fuhren nach Downtown. Erster Stopp heute waren die Painted Ladies. Eine Häuserreihe bunt bemalt im alten Stil. Nachdem wir endlich einen Parkplatz gefunden haben konnten wir die Häuser mit der dahinter liegenden Skyline fotografieren.

Nächster Stopp für heute war die e. lombard street. Eine sehr steile Straße, die in die wohl kurvenreichste Straße weltweit umgewandelt wurde. Nach einigen Fotos und die Besichtigung zu Fuß, fuhr ich diese Straße selbst mit den Auto hinunter.

Nun ging es zur golden Gate Bridge. Erst ein paar Fotos von ihr als wir uns annäherten und dann vom view Point stopp. Der erste war sehr enttäuschend, darum wechselten wir die Highway Seite und fuhren einen
Berg hinauf
Um
Nicht nur die Autos auf der Brücke zu sehen, sondern die Brücke selbst, sowie die Skyline und auch alcazraz.

Jetzt lag eine längere Fahrtstrecke vor uns. Wir stoppten erst in Napa Valley, berühmt durch viele Weine. Hier ein mexikanisches und oder indianisches fest voll im Gange. Wir aßen hier im Bounty Hunter und nahmen an einer Weinprobe Teil. Hier hatte ich den wohl besten burger bisher, den Beer can chicken bbq burger.

Wir verließen das Napa Valley und fuhren weiter in Richtung Redwoods Nationalpark.

Ein Park mit uralten aber vorallem riesigen bäumen. Man kam sich da wirklich klein vor, selbst nur Auto.

Wir versuchten zunächst im Campingplatz direkt am Strand einzuchecken, dieser war leider bereits voll. Also ab zum nächsten hier hatten wir mehr Glück
Und fanden einen freien Platz und Bauten alles auf. Zum Abendessens grillten wir Würstchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.