Jakobsweg 2016 – Arcade – Briallos


Heute morgen stand ich kurz vorm Weckerklingeln auf, so Dass ich kurz nach 8 Uhr wieder auf der Strecke war. 

Es ging zunächst durch den Arcade den ich ja gestern bereits gesehen hatte. Dann über eine alte Brücke hinüber nach Pontesampaio.

Anschließend auf einigen Wanderwegen durch Wälder. Auch wenn es einige Anstiege gab würde es durch die schöne Strecke erträglicher.

Jetzt ging es leider Oft an der Straße entlang. Wirklich kein schönes Stück. Aber wohl der einzige Weg nach Pontevedra. Bevor ich in Richtung Altstadt ging aß ich direkt gegenüber mein Frühstück. War ja nun schon drei Stunden wandern. Mit frisch gepressset o Saft und Kaffee und spanischen Omelett ging es rein nach Pontevedra.

Hier besichtigte ich kurz die Kapelle da Virxe Peregrina. Dann machte ich viele Fotos der schönen Altstadt. Dieser Stadt kann man ruhig als Etappenziel auswählen. 

Für mich ging es wieder raus und über die Ponte do Burgo über den Rio Lerez. Nun ging es wieder einige Kilometer auf der Straße nach Barro. Aber es war ein ruhiger Abschnitt und viel Wald. In Barro wollte ich nach 24 km eigentlich meinen Stopp einlegen, also gibgbichbzur herberge.

Hier war aber keiner da ich ging rein und überlegte mir bevor ich jemanden anrufenzum einchecken wirklich hier zu bleiben. Den im Ort gab es nichts. Keine Bar keinen Laden also wo soll ich dann essen. Ich sah im Handy nach dem nächsten Stopp. Dieser ist erst in 6,5 Kilometer und da soll es alles geben.

Also ging ich weiter, ein wenig gefrustet und dadurch schneller unterwegs kam ich nach knapp einer Stunde in Briallos an. Und nahm den abzweig zu dortigen Herberge. Keiner da und verschlossen.

Ich rief die nummer an und sprach mit Miguel. Er erklärte mir wie ich reinkomme und dass er später da ist. So gegen 20 Uhr. Zu meinen bedauern gab es hier im Ort auch nichts. Ich duschte trotzdem erstmal und bezog mein Bett. Habe ja die freie Auswahl. Und ich würde jetzt schon Wetten dass heute keiner mehr kommt und ich alleine hier bleibe.

Das liegt auch daran das die meisten 5 Kilometer weiter gehen nach caldas de Reis, aber die Leute sind auch weit hinterer mir gestartet. Für mich dadurch zu lang. Und ich bin ja schon 6,5 km weiter gelaufen.

Am Abend war ich noch kurz im Ort. Auf der Straße waren nur ein paar Häuser und viele unbewohnt. Mal sehen ob Miguel mir noch Tipps geben kann. Evtl. Mit dem Taxi in den nächsten Ort.

Diese Etappe:

Start: 8:15h Ende: 15:35h

Distanz: 30,5 km Dauer: 7:18h

Aufstieg: 431m Abstieg: 489m

Geschwindigkeit und Dauer ohne Pausen: 4,9 km/h 6:12h

Schritte: 40.114

Noch 47 km bis Santiago

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.