Jakobsweg 2016 – Kap Finesterre


Heute begann ich meinen Ruhetag in Finesterre ganz entspannt mit dem Frühstück welches hier im Hotel Rustico Spa angeboten wird. Dabei gab es neben selbstgemachten Brot einige heimische Produkte.

Anschließend machte ich mich ohne Rucksack auf den Weg zum Leuchtturm. Vom Hotel knapp 2,5 km entfernt. Also ein Klacks. Zunächst war es ein wenig bewölkt lockerte aber in folgenden Kilometern auf bis die Sonne immer wieder durch kam.

Am Leuchtturm angekommen machte ich Fotos vom 0km Stein und dem Leuchtturm selber. Ich nahm mir dann ein wenig Zeit und suchte mir einen Platz abseits und setzte mich dort in die Sonne und verweilte.

Nach knapp einer Stunde machte ich mich ganz entspannt auf den Rückweg in den Ort. Ging vorbei am Castello und dem Hafen.

Im Zentrum suchte ich mir einen Platz im Restaurant La Fonteira und bestellte ein Weizen sowie ein Tomatensalat mit Feta und Maccaroni. Auch hier hatte ich einen sonnenplatz für mich in Anspruch genommen. Danach ging ich zur Post um Briefmarken zu kaufen und dann am Nachmittag ins Hotel um zu entspannen.

Den restlichen Tag ging ich auch ganz locker im Hotel an. Ist ja ein Ruhetag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.